Die Geschichte der Doadleralm

Die "Falbesonalm" wurde 1905 von Alois Schönherr und seiner Frau Anna gekauft. Der Name "Doadler" leitet sich vom Hausname ab.  Anton- vulgo Doadl

Die gastronomische Bewirtschaftung erfolgte Ende der 70iger Jahre durch den Pächter Roman Müller. 1987 wurde die Alm durch ein Hochwasser schwer beschädigt. Die Renovierungsarbeiten wurden von Maria ( geb. Schönherr) und Albert Völlenklee in Auftrag gegeben.

Seit 1996 bewirtschaften Elisabeth und Josef Völlenklee die Doadleralm.